Logo
Startseite
Hefeweizen-Spezialitäten
Brauverfahren
Unsere Brauerei
Nachrichten aus Titting
Umweltmanagement
Brauereiführung
Unsere Gaststätten
Termine
Galerie
Downloads
Souvenirladen
Kontakt

Viele Glanzleistungen bei der Gutmann-Cup Vorrunde


Liebe Brauerei-Freunde,

die Vorrunde des Gutmann-Cups der Schützen ist beendet. In spannenden Wettkämpfen konnten sich 80 Teams für das Finale qualifizieren. Die Vorrunde brachte viele hochklassige Ergebnisse hervor, wie eine Zehner-Serie mit 105,3 Ringen oder zwei 1,0 Teiler. Lisa Marie Höpp aus Alberzell (Kreis Pfaffenhofen) stellte mit einem Gesamtergebnis von Minus 0,2 Punkten sogar einen Rekord in der Geschichte des Gutmann-Cups auf.

Insgesamt traten 250 Vereine in kompletter Besetzung zum Schützen-Wettbewerb an. An 18 Schießtagen wurden im olympischen Modus die 80 Finalteilnehmer anhand eines kombinierten Wertes aus Ring- und Teiler-Ergebnis ermittelt – je kleiner die erreichte Zahl, desto besser das Resultat. Ein kühles Hefeweizen, das die Schützen nach getaner Arbeit genießen konnten, förderte nicht nur das gemütliche Beisammensein sondern auch die Regeneration des strapazierten Flüssigkeitshaushalts. Denn bei teils tropischen Temperaturen im Tittinger Schützenhaus hatte mancher Akteur schwer zu kämpfen.

Trotz der Hitze wurden jedoch viele Glanzleistungen erreicht. Ein neues Mannschafts-Rekordergebnis (99,4 Mannschaftspunkte) stellte die SG 1560 Altmannstein auf und sicherte sich so den ersten Platz der Vorrunde. Die Bundesliga-Mannschaft von Eichenlaub Saltendorf erreichte mit 99,8 Punkten den zweiten Rang. Auf den weiteren Plätzen folgten Windsbach, Unterwurmbach und Zaitzkofen. Die besten Teiler-Werte - nämlich fabelhafte 1,0 Teiler - erzielten Markus Mayer von den Tellschützen aus Kösching und Mark Fronhöfer aus Langensteinach. Das beste Ring-Ergebnis setzte Sebastian Meixner aus Oberzenn mit 105,3 Ringen auf die Scheiben. Lisa Marie Höpp mit 104,8 Ringen, sowie Sandra Reimann aus Zaitzkofen und Vanessa Ziegelmeier aus Mendorf mit je 104,7 Ringen lagen knapp dahinter. Das beste Gesamtergebnis aus Ring- und Teiler-Wert schaffte Lisa Marie Höpp: 104,8 Ringe und ein 4,6 Teiler ergaben ein Ergebnis von Minus 0,2 Punkten. In der elften Auflage des Gutmann-Cups stellte sie damit einen neuen Rekord auf. Auch Alexandra Rubensdörfer vom SV Unterwurmbach mit 0,9 Punkten und Dominik Fischer aus Altmannstein mit 2,0 Punkten erzielten tolle Ergebnisse.

 

Einer von 80 glücklichen Finalisten: Der Schützenverein Eichenlaub Saltendorf, um ihre Spitzenschützin und WM-Teilnehmerin Julia Simon (vorne rechts), zieht als Zweiter der Vorrunde in das Finale des Gutmann-Cups ein.

Schützenmeister Richard Eder freute sich, dass eine bunte Mischung an Teilnehmern den Weg nach Titting fand. So waren Spitzenschützinnen, wie Julia Simon aus Saltendorf oder Lisa Schnaidt aus Rothenstein unter den Teilnehmern. Beide vertreten den Deutschen Schützenbund bei der kommenden Weltmeisterschaft in Südkorea. Aber auch einige vermeintliche „Underdogs“ zeigten erstklassige Leistungen und schafften so den Sprung in die Endrunde. „Neben dem sportlichen Wettbewerb werden beim Gutmann-Cup Freundschaften unter den Schützen gepflegt und ins Leben gerufen“ so der Schützenmeister über den Reiz der Veranstaltung.
Das letzte Final-Ticket ergatterte übrigens der SV Pfeifferhütte mit 304,7 Punkten. Damit dürfen diese am Kellerfest-Samstag, 18. August 2018 um 11 Uhr das Finale im Tittinger Schützenhaus eröffnen. In insgesamt zehn Durchgängen mit je acht Schützen wird dann der Gewinner ermittelt. Wer das Rennen um den Gutmann-Cup für sich entscheidet, können Zuschauer live im Schützenhaus mitverfolgen. Eine elektronische Schießanlage mit Großbild-Übertragung, Moderation und Musik sorgen für besondere Atmosphäre. Seinen feierlichen Abschluss findet der Wettbewerb um 17 Uhr mit der Siegerehrung auf der Kellerfest-Bühne.

Die Standeinteilung mit Finalschützen für den Finaltag am Kellerfest-Samstag den 18.08.2018 finden Sie hier.

Wir freuen uns auf einen packenden Finaltag und schöne gemeinsame Stunden

Ihre Brauerei Gutmann